Koordinierter Sanitätsdienst

Kurzbeschrieb

Der Koordinierte Sanitätsdienst (KSD) / Service sanitaire coordonné (SSC) im Eidgenössischen Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) ist das Kompetenzzentrum des Bundes für die Koordination der sanitätsdienstlichen Partner in der Schweiz bei ausserordentlichen Ereignissen wie Epidemien, Erdbeben, Hochwasser, Terroranschlägen, grossen Migrationsbewegungen usw.

Sein Ziel ist es, durch effiziente Koordination eine bestmögliche sanitätsdienstliche Versorgung der Bevölkerung in der Schweiz in allen Lagen zu gewährleisten. Dazu gehört auch, gemeinsam mit den Partnerorganisationen Bedrohungsszenarien zu durchdenken, Erkenntnisse aus extremen Ereignissen zu verarbeiten und diese in entsprechende Massnahmen einfliessen zu lassen.

Koordinierter Sanitätsdienst

Aus- und Weiterbildung im Bereich Care/Notfallseelsorge

Bis 2016 war auf Stufe Bund das » Bundesamt für Bevölkerungsschutz (BABS) für die Aus- und Weiterbildungskurse für Psychologische Nothilfe im Rahmen der Standards des » NNPN zuständig. Derzeit prüft der KSD im Rahmen einer Taskforce (unter Einbezug von Care-Organisationen) Möglichkeiten der Sicherstellung und Weiterführung dieser Aufgaben. Bis auf Weiteres wurde die Organisation » CareLink mit der administrativen Durchführung von » Ausbildungskursen betraut (das Thema „Ausbildung“ war auch Schwerpunkt der » GV 2017 der AG NFS CH .. todo).

Kontakt

Stefan Trachsel, Exec. MBA, Chef Geschäftsstelle KSD

058 464 28 12
Worblentalstrasse 36, 3063 Ittigen

Mehr Infos

Documents

Scroll to top